Im Jahr 2030 gibt es in Nürnberg ein neues Stadtquartier. Zentral gelegen, zehn Minuten in die Altstadt, U-, S- und Straßenbahn halten vor der Tür. Ein Grünzug verbindet den Westpark mit der Villa Leon. Ein Bassin erinnert an den alten Kanalhafen und ist Freizeittreff für Gostenhof und St. Leonhard. Stadt für alle.

Oder: 2030 – seit 5 Jahren wird gebaut, am Tunnel gegraben, Lärm, Staus und Umleitungen. Und wenn – vielleicht 2035 – die Schnellstraße fertig ist, holt sie noch mehr Pkw und Lkw in die Stadt. Sie ist nämlich kürzer als die Autobahnumfahrung, noch dazu mautfrei. Stadt für Autos.

Welche Zukunft wollen wir? Welche ist mit einer lebenswerten Stadt und mit den dringlichen Klimazielen vereinbar? Mit einem Bürgerantrag wollen wir erreichen, dass sich der Stadtrat mit diesen Fragen befasst.